Einschulung 2018

Dieses Jahr wurden 19 Kinder an der Grundschule Müschede eingeschult. Nach dem Gottesdienst, der von Pfarrer Weiß und Pfarrer Meiworm gestaltet wurde, wurden die aufgeregten Schulanfänger von den Kindergartenkindern aus dem Eulenkindergarten mit einem Lied auf dem Kirchplatz empfangen. Anschließend ging es in die Pausenhalle der Grundschule, wo die Erstklässler und ihre Familien zunächst von Frau Huber begrüßt wurden. Dann hieß die Klasse 2 ihre neuen Mitschüler mit einem englischen Lied und einem Gedicht willkommen. Nach einer kleinen Rede der Schulleiterin unter dem Motto "Du schaffst das!" konnten die Schulanfänger endlich gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Frau Schulte-Weber ihren neuen Klassenraum betreten. Zum Schluss stellten sich die Erstklässler stolz mit ihren neuen roten Mützen zum Klassenfoto auf.

Verkehrstheater mit Herrn Marteau

Kaum eine Woche in der Schule, schon bekamen die neuen Erstklässler Besuch! Der Theater-pädagoge Robert Marteau war wieder mit seiner Verkehrsbühne zu Gast. Gemeinsam wurden die Kenntnisse aus dem Kindergarten wiederholt und vertieft: Wie verhalte ich mich an einem Zebrastreifen? Wie überquere ich eine Straße? Erst links oder erst rechts gucken? Was zeigt mir die Ampel an?

Viele Kinder kannten sich schon sehr gut aus und machten eifrig mit. Dank der großzügigen Spende der Volksbank war das Verkehrstheater für die Schülerinnen und Schüler kostenlos - aber hoffentlich nicht umsonst!

Waldjugendspiele 2018

Wie jedes Jahr nahm unsere vierte Klasse an den Waldjugendspielen teil. Bei kaltem, aber sonnigem Herbstwetter machten sich die Kinder mit ihrer Lehrerin Frau Röttger auf den Weg nach Obereimer. Den Bus teilten sie sich dabei mit der Röhrschule. Vor Ort wurde der Parcours in Kleingruppen durchlaufen. Es gab allerlei Aufgaben zu lösen, z.B. Welcher Vogel wohnt in welchem Nistkasten? Zwischendurch blieb aber immer noch Zeit für eine kleine Picknick-Pause oder die Besichtigung eines Hochsitzes. Am Ende gab es eine Urkunde, die nun den Klassenraum schmückt.

Marionettentheater zu Besuch

Am 02. Oktober kam ein Überraschungsbesuch in die Grundschule Müschede: Der Marionettenspieler Herr Hoffmann hatte sich angekündigt und brachte natürlich auch seine "Freunde an langen Fäden" mit. Mit fast 1m großen Figuren spielte er das Stück "Rumpelstilzchen", in dem sogar Kasper und Grete vorkamen. Alle Kinder waren begeistert und staunten über die Beweglichkeit der Marionetten.

Aktion "Sauberer Schulhof!"

Da unser Hausmeister leider schon seit Wochen erkrankt ist, sind notgedrungen einige Arbeiten liegen geblieben. So sah auch unser Schulhof nicht mehr sauber aus. Kurzerhand haben sich die Kinder der Klasse 2 mit ihrer Klassenlehrerin Frau Niepel ein paar Müllbeutel und Handschuhe besorgt und den Müll in Büschen und Ecken aufgesammelt. Am Nachmittag waren zwei Eltern so nett und haben den Schulhof gefegt.

Das ist toll! Vielen Dank an alle fleißigen Heinzelmännchen!!!

Vorlesetag 2018

Auch in diesem Jahr nahm die Grundschule Müschede wieder am Deutschen Vorlesetag (16.11.) teil.

In Klasse 1 las Frau Schulte-Weber aus dem Janosch-Buch "O wie schön ist Panama!" vor. Da musste Panama erstmal auf dem Globus gesucht werden, damit klar war, dass das kein Fantasiename ist!

Die Klasse 2 bekam Besuch von Frau Aufmkolk, die gleich zwei Bücher im Gepäck hatte. Besonders die Geschichten von Michel aus Lönneberga kamen gut an.

Pfarrer Meiworm besuchte die dritte Klasse und las aus der Kwiatkowski-Reihe das Buch "Sherlock Pfeife", einem Kinderkrimi, vor. Netterweise spendete er anschließend das Buch für die Schülerbücherei.

Auch die Viertklässler hörten gebannt zu, als Pfarrer Weiß aus "Momo" von Michael Ende vorlas. Die Geschichte des kleinen Waisenkindes und seines Freundes Beppo, dem Straßenkehrer, fesselte alle.

Vielen Dank an alle Vorleser und Vorleserinnen!

Kulturstrolche unterwegs

Am 29.11. waren die Kinder der dritten Klasse wieder als Kulturstrolche unterwegs. Gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Frau Brakel, der begleitenden Mutter Frau Bruno-Hansoy sowie Frau Thoss vom Kulturstrolche-Büro besuchten sie den Hüstener Künstler Uli Steinwender in seinem Atelier in der Nähe der Petrikirche. Unter seiner Anleitung entstanden mit viel Eifer wunderschöne Bilder aus Pastellkreide. Anschließend ging es weiter in die Volksbank, wo zur Zeit Arbeiten von anderen Kulturstrolchen ausgestellt werden.

Basteltag vor dem ersten Advent

Am Sonntag ist der erste Advent, und das bedeutet für uns: Es ist wieder Basteltag!

Viele fleißige Kinder- und Lehrerinnenhände zauberten aus Wackelaugen, Tonpapier und Glitzersternchen Dekorationen für unsere Schule. Es entstanden lustige Rentiere, bunte Tannenbäume, weiße Sterne und Schneeflocken, Blechdosenlaternen, Weihnachtsmänner mit Wattebärten und vieles mehr.

Die Adventzeit kann kommen, unsere Schule ist geschmückt!

Klasse 3 besucht die Caritas-Senior*innen

Wie jedes Jahr besuchte die dritte Klasse die Adventsfeier der Caritas-Senior*innen. Im Deutschunterricht hatten die Kinder mit ihrer Lehrerin Frau Brakel eine Vorlesegeschichte vom kleinen und großen Nikolaus sowie das Gedicht "Aufgeregtes Weihnachtssprüchlein" eingeübt. Mit Frau Huber waren zuvor einige Advents-, Winter- und Weihnachtslieder geprobt worden, die die Klasse nun mit Unterstützung von Orff-Instrumenten zum Besten gab. Da es vor allem traditionelle Lieder waren, konnten die Besucher*innen kräftig mitsingen. Am Ende bekamen sowohl die Kinder als auch die Lehrerinnen ein kleines Präsent als Dankeschön.

Alle Jahre wieder kommt...der Nikolaus!

Auch in diesem Jahr hat sich der Nikolaus die Zeit genommen, um die Kinder unserer Schule höchstpersönlich zu besuchen. Nach einer kleinen Geschichte und dem Lied "Lasst uns froh und munter sein" erschien der heilige Mann mit Mitra und Bischofsstab in der Pausenhalle. In seinem goldenen Buch stand geschrieben, was in den Klassen schon besonders gut klappt, z.B. die Klassengemeinschaft, das Lesen oder Rechnen. Aber auch die Dinge, die noch besser laufen könnten, brachte Bischof Nikolaus zur Sprache, z.B. das Einhalten der Regeln oder das Leise-Sein. Da er aber ein gütiger Mann ist, überwog das Lob, und es blieb bei sanften Ermahnungen. Zum Dank trugen die Kinder der ersten Klasse das Gedicht von der Weihnachtsmaus vor.

Nachdem sich der Nikolaus verabschiedet hatte, bekamen alle noch einen Stutenkerl, den wieder der emsige Förderverein gesponsort hatte. Vielen Dank dafür!

Adventsfeier in Klasse 2

In der Woche vor dem dritten Advent trafen sich die Kinder der zweiten Klassen mit ihrer Lehrerin Frau Niepel zur gemütlichen Adventsfeier. Bei handgemachter Geigen- und Gitarrenmusik schmeckten die mitgebrachten Plätzchen gleich doppelt gut. Die Dosenlaternchen und Korken-Tannenbäume, die auf dem Basteltag entstanden waren, verbreiteten zusätzlich eine vorweihnachtliche Stimmung.

Schöne Aussicht

Im Treppenhaus, an den Fenstern zur Schafswiese, hängen zur Zeit sehr schöne Fensterbilder, die die vierte Klasse im Kunstunterricht gestaltet hat.

Adventsfeier in Klasse 1

Am 14.12. feierte die Klasse 1 den Advent. Die anwesenden Eltern waren ganz beeindruckt, wie reibungslos die eingeübten Lieder und Gedichte vorgetragen wurden. Anschließend wurde gemütlich bei mitgebrachtem Gebäck, Tee, Kaffee und Saft geplaudert. Besonders die hübschen Rudi-Rentier-Lollis gefielen allen.

Kreativ-Kurs mit Frau Kretzer

Auch im OGS-Kurs "Kreativ mit Frau Kretzer" geht es mit großen Schritten auf das Weihnachtsfest zu. Beim letzten Mal wurden Schaumstoff-Rohlinge in Form von Engel, Stern oder Tannenbaum mit viel Fantasie und noch mehr Farben, Perlen, Knöpfen, Glitzersteinen, Pompoms usw. zu kleinen Kunstwerken gestaltet.

Freundliche Schneemänner

Diese freundlichen Schneemänner (und Schneefrauen?), gemalt von der zweiten Klasse, verschönern derzeit unseren Flur. Sie warten sicher genauso sehnsüchtig wie die Kinder auf ein wenig Schnee, damit endlich mal wieder der Schlitten aus dem Keller geholt werden kann.

Die Schnee-Eulen aus Klasse 3 haben es geschafft!

Endlich! Als die Schnee-Eulen, die die dritte Klasse im Kunstunterricht fertiggestellt hatte, auch nach der weißen Pracht Ausschau hielten, kam der ersehnte Schnee.

Grundschule Müschede Helau!!!

In der fröhlich geschmückten Schule geht es an Weiberfastnacht hoch her! Alle Kinder sind in schönen, bunten Kostümen gekommen, und auch die Lehrerinnen sind heute als Winnie Pooh, Gärtnerin, Hippie, Zauberer oder Mexikaner unterwegs. Nach Spielrunden oder einem gemütlichen Frühstück im Klassenzimmer versammelt sich die ganze Schulgemeinschaft in der renovierten Turnhalle und singt sich mit "Higgelty, Piggelty, Pop und Puh" und der "Tante aus Marokko" schon mal in Stimmung. Dann haben die Tanzsterne ihren großen Auftritt. Alle verfolgen gebannt die Vorführung der pinken Flamingos und des Tanzmariechens, das mit tollen Sprüngen, Spagat und Flicflac überzeugt. Dafür gibt es einen dicken Applaus und ein herzliches Dankeschön, verbunden mit der Einladung, im nächsten Jahr wiederzukommen. Nach so viel "Helau!" und "Tätää!" verlassen die Kinder fröhlich die Schule, um am Nachmittag singend durchs Dorf zu ziehen.

Kein Aprilscherz: Zahnprojekt mit Frau Koebe

Nein, es ist kein Aprilscherz! Heute (1.4.) und morgen ist Frau Koebe mit dem Zahnprojekt in unserer Schule. Nach einer Einführungsrunde, in der u.a. nochmal die wichtigsten Regeln zum Thema "Zähneputzen" wiederholt wurden, geht's an die Stationen. Diese sind in jeder Klasse verschieden und dem jeweiligen Alter angepasst.

Im vierten Schuljahr wird Zahnpasta selbst hergestellt, eine Zahnpasta-Tube entworfen, ein Spiel mit Fragen zum Thema "Zähne" gespielt, ein Kreuzworträtsel gelöst und ein Versuch mit Eiern beobachtet. Außerdem wird am großen Kiefermodell das Zähneputzen ausgiebig geübt, und die Zähne werden an den richtigen Stellen eingesetzt.

In Klasse 2 werden die verschiedenen Zähne und ihre speziellen Aufgaben noch einmal genauer unter die Lupe genommen sowie aus Knetmasse ein Unterkiefer selbst geformt. Was wohl in den Fühlkisten ist?

OGS-Kurs "Sport"

Der OGS-Kurs "Sport" in Kooperation mit dem TuS Müschede bietet ein zusätzliches Bewegungsangebot am Nachmittag. Die Ball- und Fangspiele machen in der neu gestalteten Turnhalle nun so richtig Spaß!

OGS-Kurs "Natur"

Im OGS-Kurs "Natur", der von Frau Minden geleitet wird, treffen die Kinder Vorbereitungen für Ostern. Aus zerbrechlichen Eierschalen werden kleine Osterhasen gebastelt, die anschließend noch mit Kressesamen gefüllt werden. Eine schöne Dekoration für den Ostertisch!

Osterfrühstück in Klasse 2

Am letzten Tag vor den Osterferien wird in der zweiten Klasse ein gemütliches Osterfrühstück veranstaltet. Jedes Kind hat etwas zum Gelingen beigetragen, sodass die Auswahl an Käse, Obst und Wurst groß ist. So kann man gestärkt in die Ferien starten!

Die neue Schulbücherei ist fertig!

Unsere neue Schulbücherei ist fertig! Viel schöner als vorher auf dem oberen Schulflur befindet sie sich nun im ehemaligen Lehrmittelraum. Dank der Unterstützung des Schulträgers und des "Vereins zur Stärkung von Schulen" konnte der Raum in einem freundlichen Gelb gestrichen und mit Teppich und Vorhängen ausgestattet werden. Durch die großzügige Spende der "Bürgerstiftung Arnsberg" konnten mehr als 50 neue Kinderbücher angeschafft werden, die nun auf kleine Leseratten warten. Die Buchausleihe wird weiterhin von ein paar engagierten Viertklässlern in der ersten Hofpause am Montag und am Donnerstag organisiert. Wie man sieht, ist der Andrang groß!

Weitere Aktionen rund ums Buch sind schon in Planung.

Klassenfahrt 4 zum SGV-Jugendhof in Arnsberg

Die Klassenfahrt der Viertklässer zum SGV-Jugendhof nach Arnsberg war ein voller Erfolg! Beim Bau von Waldhütten und beim Baumklettern wurde die Natur noch einmal ganz anders wahrgenommen. Ein tolles Gemeinschaftserlebnis zum Abschluss der Grundschulzeit.

Alle Vögel sind schon da

Derzeit bevölkern ein paar ganz schräge Vögel unsere Schule. Was die wohl bei uns wollen?

Hurra, Platz 14 bei der Sparda-Spendenwahl!!!

Am 06.06. abends um 6 stand das Ergebnis der Sparda-Spendenwahl fest: die Grundschule Müschede hat mit ihrem Projekt Trinkwasserpender unter 121 Schulen den sensationellen 14. Platz erreicht und erhält somit 2.000€!!!

Damit kann der Trinkwasserspender - ein Testgerät der Stadtwerke ist zur Zeit im Probebetrieb - für vier Jahre angemietet werden.

Die Kinder, Lehrerinnen und Erzieherinnen danken allen, die der Grundschule Müschede ihre Stimmen gegeben haben.

Autorenlesung mit Annette Neubauer

Anlässlich der gerade stattfindenden Müscheder Kinderbuchtage besucht die Autorin Annette Neubauer heute unsere Schule und liest den Klassen 3+4 aus ihrem Buch "Im Zauberwald" aus der Reihe "Lesen - Lauschen - Abenteuer" vor. Die Schriftstellerin ist dazu extra aus Köln angereist und wurde von Frau Ludwig (Stadtbücherei) vom Bahnhof abgeholt.

Da ihr Buch mit dem tiptoi-Stift "bedient" werden kann, können die Kinder nicht nur der Stimme von Frau Neubauer lauschen, sondern auch Textpassagen wie ein Hörspiel hören. Außerdem sehen sie die über Beamer eingeblendeten Bilder aus dem Buch. Gebannt verfolgen sie die spannende Reise auf Fego, dem Drachenpferd, in den Zauberwald.

Anschließend beantwortet die Autorin noch geduldig die Fragen der Schülerinnen und Schüler, bevor sie von Frau Ludwig zu einer weiteren Lesung in die Nachbarschule nach Bruchhausen gebracht wird.

Bücherbus Anton zu Besuch

Anton, der Bücherbus der Mayerschen Buchhandlung, hat unsere Schule besucht. Ungeduldig warteten die Kinder auf dem Schulhof, als plötzlich ein knatterndes Motorengeräusch und eine laute Hupe ertönte. Mit großen Augen bestaunten die Schülerinnen und Schüler den alten, bunten VW-Bus, der extra aus Aachen gekommen war - allerdings bis Neheim auf einem Anhänger. Kinder und Lehrerinnen durften dann ein paar Runden mit dem Bus auf dem Schulhof drehen. Ein tolles Erlebnis! Abschließend gab es noch drei voll gepackte Büchertaschen für die Schulbücherei.

"Klasse, wir singen!" in Dortmund

Die ganze Grundschule Müschede macht sich am 15.6. auf den Weg nach Dortmund, um in der Westfalenhalle am Liederfest "Klasse, wir singen!" teilzunehmen. Wochenlang haben sich die Klassen darauf vorbereitet. Es wurden Lieder wie "Zwei kleine Wölfe", "Meine Biber haben Fieber" oder "Der Mond ist aufgegangen" und die dazu passenden Bewegungen eingeübt.

Schon im Bus herrscht gute Stimmung, und es wird kräftig gesungen. Damit wir uns auch immer wiederfinden, haben alle über das weiße "Klasse, wir singen!"-T-Shirt das grüne Schul-T-Shirt angezogen. Das erweist sich in dem Gewusel vor der Halle als sehr sinnvoll. Auf einen Blick sind alle grünen Müscheder zu erkennen.

Da wir früh losgefahren waren, sind wir als erste auf dem Busparkplatz. Vor der Halle müssen wir nur kurz warten. Mit Unterstützung der gut organisierten Helfer werden wir auch als erste Schule zu unseren Plätzen geführt. Die Kinder sind beeindruckt von der Größe.

Nach und nach füllt sich die Halle, und auch der Elternblock hat uns schon entdeckt. Nach einigen Sicherheitshinweisen und dem Einsingen geht es mit dem Mottolied "Klasse, wir singen!" los. Sogar die Eltern machen mit. Eine Schulklasse aus dem Westerwald als Chor und eine Band unterstützen unser Singen. Auf einer Leinwand werden auch die Texte eingeblendet. Selbst Lichtershow und Bühnennebel kommen zum Einsatz! Auch Pipi Langstrumpf, der dicke Biber und die zwei kleinen Wölfe sind mit von der Partie. Die anwesenden Eltern sind beeindruckt von der sängerischen Leistung ihrer Kinder und spenden viel Applaus.

Auf dem Rückweg zum Parkplatz herrscht wieder ein großes Gedränge, doch die grünen Müscheder sind gut zu sehen. Da schon die nächsten Klassen und Besucher für das anschließende Konzert kommen, dauert es eine ganze Weile, bis wir vom Parkplatz runter kommen. Leider wird einer unserer beiden Busse in einen kleinen Unfall verwickelt, bei dem es aber gottlob nur zu Schrammen im Blech kommt. Wohlbehalten und beschwingt kehren alle am Nachmittag wieder nach Müschede zurück.

Spiel-Sport-Tag

Brückentag nach Fronleichnam bei herrlichem Wetter, das heißt Bewegung - dieses Jahr als Spiel-Sport-Tag. Die Kinder, die zuvor in jahrgangsgemischte Gruppen eingeteilt worden waren, konnten sich an verschiedenen Stationen auf dem Schulgelände ausprobieren. In der Turnhalle mussten Säckchen zielgenau in Ringe oder einer Sprossenwand platziert werden. Außerdem sollte ein Medizinball über zwei Langbänke getrieben werden. Auf der Schulwiese galt es, im Dreibein- oder Hindernislauf Tempo zu machen. Auf dem Schulhof gab es eine Station, bei der ein kleiner Ball durch die Öffnung des Schwungtuches gerollt werden musste. Auch sollte Wasser über die Spielgeräte transportiert werden. Beim Erkundungslauf war gefragt, wo in der Schule sich die auf Fotos abgebildeten Gegenstände versteckt hatten. Gar nicht so einfach!

Nach einer Pause mussten noch einmal alle Kräfte zusammengekratzt werden, um die beiden Abschluss-Spiele zu bestehen. Ein dickes Dankeschön geht an die eifrigen Helferinnen, die uns so toll unterstützt haben!!!

Aufführung der JeKITS-Kinder

Endlich war es soweit, und die JeKITS-Kinder konnten vor Publikum ihr Tanz-Können beweisen!

Nachdem die Tanzgruppe unserer Tanzlehrerin Wanda Plötz die Geschichte von "Peter und der Wolf" vorgeführt hatte, war die zweite Klasse an der Reihe. Eingeteilt in drei Gruppen zeigten sie unterschiedliche Bewegungen des Modern Dance zu verschiedenen Musikstücken. Aber auch als große Gruppe mit allen Kindern konnte die Klasse überzeugen. Ein langer Applaus ihrer Mitschüler*innen und Lehrerinnen sowie einiger Mütter und Großmütter war ein wohlverdientes Feedback. Wir bedanken uns bei Wanda Plötz für die gute Zusammenarbeit in diesem Schuljahr! Im kommenden Jahr wird Dorothea Bach von der Musikschule HSK die JeKITS-Gruppe aus der dann zweiten Klasse anleiten. Darauf freuen wir uns!

Kulturstrolche Kl. 3 im Einsatz!

Beim diesjährigen Einsatz der Kulturstrolche musste die dritte Klasse keinen weiten Weg zurücklegen. Susanne Thoss vom Kulturstrolche-Büro und die Künstlerin Hildegard Scheffer führten die Kinder zunächst ins Umfeld der Schule, wo Steine, Stöcke und andere Naturmaterialien gesammelt wurden. Anschließend ging es auf die Schulwiese, um dort aus den Fundstücken fantasievolle Spiralen zu legen oder auch in den Sand zu zeichnen. Zum Abschluss wurde noch eine große, begehbare Spirale mitten auf die Wiese gelegt, die natürlich sofort ausprobiert werden konnte.

Besuch in der Freilichtbühne Herdringen

Traditionell besucht unsere Schule kurz vor den Sommerferien das Kinderstück der Freilichtbühne Herdringen. So auch in diesem Jahr. Bei recht kühlem Wetter machten sich alle Klassen mit ihren Lehrerinnen und weiterer Unterstützung um 8 Uhr auf, um den Weg nach Herdringen "per pedes" zurückzulegen. Rechtzeitig vor Beginn der Vorstellung von "Der kleine Vampir" konnten sie ihre Plätze einnehmen. Für die dritte Klasse war es vielleicht noch ein wenig aufregender als für alle anderen, denn zwei Klassenkameradinnen sind Teil des Ensembles. Toll geschminkt und kostümiert hatten sie sich bereits in Fledermäuse, die Begleiter der Vampire, verwandelt. Die Vorstellung war ein voller Erfolg: spannend, kurzweilig, lustig und aufregend. Am Ende wurden noch Fotos mit den kleinen Schauspielstars gemacht, bevor es mit den vom Förderverein gesponsorten Bussen wieder zurück zur Schule ging.

Klasse 4 ist dann mal weg...

Am letzten Schultag vor den Sommerferien fand die Verabschiedung der vierten Klasse statt - dieses Jahr zum ersten Mal in der neuen Turnhalle. Einige Mütter, Väter und Großmütter waren der Einladung der Schule gefolgt und saßen nun gemeinsam mit den anderen Klassen gespannt im Publikum. Zuerst führten die Viertklässler ihr Akrobatik-Programm vor, das sie für ihr Klassenfest und diese Gelegenheit einstudiert hatten. Anschließend sangen sie ihr Abschlusslied: Im Musikunterricht hatten sie mit Frau Huber das Lied "Faded" von Alan Walker zu "Ihr fehlt mir" umgeschrieben. Beim Vortrag des Liedes kullerten auf allen Seiten ein paar Abschiedstränchen. Frau Huber bedankte sich bei den Eltern für die gute Zusammenarbeit über die letzten vier Jahre und würdigte vor allem das Engegement der scheidenden Schulpflegschaftsvorsitzenden Frau Merschhoff. Auch die Jahrespraktikantin Frau Ulrich wurde verabschiedet und ihr für ihren weiteren beruflichen Werdegang viel Erfolg gewünscht. Zum Schluss sang der Schulchor als Überraschung noch das Lied "Neigen sich die Stunden".

Da kurz darauf schon der vom Förderverein bestellte Eiswagen vorfuhr, wurden die Abschiedstränen schnell getrocknet. Nach dem ökumenischen Abschlussgottesdienst, der ebenfalls von der Klasse 4 unter dem Motto "Gott hinterlässt Spuren in der Welt -  wir auch!" vorbereitet worden war, begannen endlich die langersehnten Ferien.